Besucher

Heute 18

Gestern 41

Woche 239

Monat 1467

Insgesamt 67369

Liebe Eltern,

in dieser Woche ist in der Schule viel geschehen. Wir arbeiten seit Samstag mit Hochdruck, um alle Beteiligten umfangreich zu informieren und jedes Kind gut zu versorgen. Ein Dank an alle, die mich dabei konstruktiv unterstützt haben

Aktuell sind drei Klassen der Grundschule in Quarantäne, eine weitere Klasse ist vorsichtshalber zu Hause und erhält zeitnah Nachricht vom Gesundheitsamt.

Ein Jahrgang der Hauptschule war nach Absprache zu Hause.

Da wir für alle, die sich an der Schule aufhalten, eine größtmögliche Sicherheit herstellen wollen, haben wir uns nach Absprache mit dem Kollegium und der Schulkonferenz für folgende Unterrichtszeiten in der nächsten Woche, 9. - 13. November entschieden:

Dies gilt für alle Klassen, die nicht zu Hause sind!

Der Jahrgänge 1 und 2 haben täglich von 7.50 – 11.15 Uhr Unterricht, danach findet die Betreuung statt. Förderunterricht wird nach Absprache erteilt.

Die Jahrgänge 3 und 4 haben täglich von 7.50 – 12.15 Uhr Unterricht, danach findet die Betreuung statt. Förderunterricht wird nach Absprache erteilt.

Der Jahrgang 5, 6 und 7 hat Unterricht nach Plan. Der Ganztag findet statt.

Der Jahrgang 8 ist in der Berufsvorbereitung, der Jahrgang 9 befindet sich im Hybridunterricht. Dabei ist immer die Hälfte der Klasse in der Schule, die andere Hälfte zu Hause.

Teilweise werden die Klassen nicht vom Klassenlehrer betreut. Wo immer es möglich war, haben wir jeweils nur einen oder höchstens zwei Lehrer pro Tag in einer Klasse eingesetzt.

Viele Kinder sind im Homeschooling. Sie werden von den zuständigen LehrerInnen mit Material versorgt.

Momentan haben wir gerade ausreichend LehrerInnen vor Ort, um die anwesenden Klassen zu betreuen. Sollte kurzfristig jemand ausfallen, müssen wir nach Lösungen suchen.

In der Grundschule lege ich den Eltern nahe, die Kinder auch während des Unterrichts auf freiwilliger Basis eine Maske tragen zu lassen. Selbstverständlich gibt es immer wieder Maskenpausen. Dabei handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Ich appelliere an Sie alle, weiterhin umsichtig und vorsichtig zu bleiben, um so dazu beizutragen, dass die Ansteckungsgefahr verringert wird.

Bitte geben auch Sie uns umgehend Rückmeldung, falls bei Ihnen in der Familie ein positiver Fall auftritt. Diese Information wird vertraulich behandelt.

 

Bleiben Sie gesund! Beste Grüße,

Cornelia Kerkhecker

Schulleiterin